22.02.2017 | Tolle Voraussetzung für Immobilienverkäufer – Bundesbank sieht Übertreibung

„Die Preisübertreibungen in den Großstädten betrugen gemäß Schätzergebnissen im vergangenen Jahr zwischen 15 Prozent und 30 Prozent.“ So schreibt die Bundesbank in ihrem Monatsbericht für Februar. Ökonomen warnen zwar schon länger vor Preisblasen am Immobilienmarkt, doch (noch) dreht sich die Spirale weiter. Das bedeutet:

Die Voraussetzung Immobilien zu verkaufen, könnten kaum besser sein. Zwar sind die Preise für Immobilien in Verden und Achim noch nicht ganz so exorbitant gestiegen wie in den Großstädten, doch auch hier können clevere Immobilienbesitzer jetzt ihre Eigentumswohnung zu Geld machen. Wer jetzt antizyklisch handelt und seine Immobilie verkauft, hat gute Chancen, das absolute Preishoch zu erwischen. Dazu kommt:

Die Nachfrage nach „Betongold“ ist (noch) ungebrochen. Uns als Immobilienmakler für Verden und Achim erreichen beinahe täglich Anrufe oder E-Mails mit der Bitte, in die Interessentenliste aufgenommen zu werden. Sollten Sie also Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung verkaufen wollen, sprechen Sie uns einfach an.